NLP Ausbildungen

 

Es hat etwas länger als gedacht gedauert - aber jetzt sind wir wieder soweit:  

in 2019 starten neue NLP Ausbildungen!

 

wir werden einen neuen NLP Basic Kurs durchführen, 

dazu wird  es einen neuen NLP Practitioner Kurs geben und wir werden ebenfalls einen NLP Master Kurs anbieten.

 

für alle Kurse liegen schon erste Anmeldungen vor, der Masterkurs ist fast ausgebucht, noch wenige Restplätze sind frei.

 

Alle Kurse starten im Frühjahr, voraussichtlich im Februar und März.

Konkrete Daten stimmen wir gerade mit Hotels/Pensionen und Tagungsstätten ab.

 

Wer Interessse hat kann sich jetzt anmelden, weitere Informationen dann gern auf Anfrage.

 

Infos zu den Inhalten finden Sie weiter unten bei der Rubrik "Aktuelles".

 

Weitere Infos gebe ich Ihnen gern -rufen Sie mich einfach an, oder mailen mir.

 

Referenzen? kein Problem....

 

 

 

Start NLP Basic und Start des NLP Practitoner Kurses, Modul 1 und Modul 2

 

Der NLP Basic Kurs kann auf den Practitioner Kurs angerechnet werden.

Der Basic Kurs hat noch Plätze frei, beim Practitioner Kurs sind die  Teilnehmerplätze sind auf  10 beschränkt auch  in diesem Kurs sind jetzt  noch  ein paar Plätze frei. Weitere Infos zu Terminen und Zeiten finden sie auch in der Rubrik  "aktuelle Workshops und Vorträge"...

 

 

NLP steht für Neuro Linguistisches Programmieren

 

Neuro

steht für die Prozesse von Wahrnehmung, die über unser Nervensystem gesteuert werden, also alle inneren und äusseren Wahrnehmungsprozesse, Fühlen, Sehen, Hören etc

Linguistisch

bedeutet, dass wir Menschen unsere  Wahrnehmung der Welt auch durch unsere Sprache  ausdrücken. Das bedeutet, dass wir auch über die Sprache, oder bewusstes Verändern von Sprachmustern auf Veränderungsprozesse in uns selbst und anderen einwirken können...

Programmieren

heisst, dass wir wir mit bestimmten Mustern/Programmen in unserem Denken und Verhalten unterwegs sind, die uns oftmals nicht bewusst sind. Oft sind gelernte Verhaltensmuster hinderlich oder aber auch sinnvoll.  Solche Muster können wir entdecken und ändern um noch mehr Flexibilität und Entfaltung der Persönlichkeit zu ermöglichen.

 

 

In den NLP Ausbildungen - Basic, Practitioner, Master, Trainer und Lehrtrainer (DVNLP) werden die Methoden so gelehrt, dass eigene Handlungsspielräume erweitert, Verständnis für sich und andere eröffnet und persönliche Blockaden und Einschränkungen aufgelöst werden können.  Durch die  Anwendung von NLP werden eigene Kraftquellen gestärkt, eigene versteckte Ressourcen eröffnet um in Belastungssituationen mit mehr Handlungsspielraum und Wahlmöglickeiten handeln zu können um so den eigenen Lebensraum aktiver, positiver und kraftvoller gestalten zu können.

 

 

 

Im Juni  2018 startet erneut die Grundstufe der NLP Ausbildung,  das NLP Basic Seminar  und auch die Practitioner Ausbildung nach den Richtlinien des DVNLP . Die genauen Termine vereinbaren wir mit der Gruppe der TN damit möglichst alle an allen Terminen teilnehmen können. Vorgesehen ist der Start am Mitte Februar. Das Basic Seminar wird an zwei Wochenendenstattfinden und der Practitioner Kurs wird  über 6 Termine bis zum Ende 2018 andauern. Die Termine sind bereits in der Planung und werden demächst hier konkret bekannt gegeben.

 

Bei Interesse melden Sie sich bitte umgehend um ein Erstgespräch miteinander zu führen und weitere Informationen zu erhalten. Dann werden auch die Einzeltermine geklärt.

 

 

 

 

 

Hier das vom Verband vorgegebene Curriculum:

 

 

NLP-Practitioner, DVNLP

Die erste Stufe der NLP-Ausbildung vermittelt sämtliche Basis-Fertigkeiten sowie grundlegende Modelle und Methoden des NLP in den verschiedenen Bereichen. Die Dauer der Ausbildung beträgt mindestens 130 Zeitstunden an mindesten 18 Tage und schließt mit einem schriftlichen und praktischen Testing ab.

 

Curriculum

Anforderung an Teilnehmer nicht definiert
Dauer
  • Obligatorische Trainingszeit: 130 oder mehr Zeitstunden einschließlich Testing, die auf 18 oder mehr Tage zu verteilen sind
  • fakultative Supervision: 15 Stunden Einzel- oder Gruppen-Supervision im zeitlichen Rahmen des Trainings und/oder nach dem Testing.
Durchführung

80% oder mehr des Trainings werden von einem Lehrtrainer, DVNLP durchgeführt;
20% des Trainings können von einer anderen Person unter der Supervision eines Lehrtrainer, DVNLP durchgeführt werden.

Assistenz

Ab jeweils 10 Teilnehmern ist eine Assistenz-Person obligatorisch, die mindestens über die Qualifikation eines NLP-Practitioners, DVNLP verfügt.

Qualifikation der Ausbilder

Lehrtrainer, DVNLP.

Gruppengröße

Eine Gruppe besteht aus mindestens sechs Teilnehmern.

Fähigkeiten des Practitioners und Kriterien für die Evaluierung und Zertifizierung

  • Der NLP-Practitioner kennt und integriert prozessual die NLP-Axiome; ihm sind grundlegende Inhalte, Fertigkeiten, Techniken, Muster, Methoden und Konzepte des NLP bekannt; er verfügt über die Fähigkeit, sie anzuwenden und zu nutzen;
  • die grundlegenden Basisfähigkeiten des NLP-Practitioners sind insbesondere: Rapportfähigkeit, Zielklarheit ̧ Wahrnehmungsfähigkeit, Flexibilität, ressourceorientiertes und ökologisches Vorgehen.

 

 

Mindestinhalte

  1. Rapport herstellen und aufrecht erhalten
  2. Pacing und Leading
  3. Kalibrierung
  4. Repräsentationssysteme
  5. Meta-Modell der Sprache
  6. Milton-Modell der Sprache
  7. Zielrahmen
  8. Repräsentationssysteme überlappen und übersetzen
  9. Erkennen und utilisieren von spontanen Trancezuständen
  10. Metaphern kreieren
  11. Rahmen: Kontrast, Relevanz, als-ob, Backtrack
  12. Ankern: VAK
  13. Aktives und passives sinnesspezifisches Feedback
  14. Zielorientierte Steuerung der Wahrnehmung von inneren und äußeren Prozessen
  15. Dissoziation, Assoziation; 1.-, 2.-, 3.-Position
  16. Chunking
  17. Submodalitäten
  18. Logische Ebenen
  19. Zielorientiertes und ökologisches Ressourcenmanagement
  20. Kontext- und Bedeutungsreframing
  21. Strategien einschließlich T.O.T.E.-Modell
  22. Timeline

Die verschiedenen Techniken des NLP, wie z.B. Swish, Collaps-Anker etc., sind
Anwendungsbeispiele für die vorgestellten NLP-Methoden und -Prinzipien und
werden deswegen nicht extra aufgeführt.

 

Schriftliches Testing

Der obligatorische schriftliche Test über die Practitioner-Inhalte überprüft die Vermittlung der Mindestinhalte und dient damit der Qualitätssicherung. Der Test soll zeigen, dass insbesondere die folgenden Inhalte verstanden und integriert sind:

  1. Axiome/Grundannahmen
  2. Zieldefinition
  3. Rapport
  4. Ankern
  5. Repräsentationssysteme
  6. Meta-Modell
  7. Milton-Modell
  8. Timeline
  9. Strategien
  10. Submodalitäten
  11. Techniken
  12. Ökologie

Die inhaltliche und formale Gestaltung des schriftlichen Testings liegt im Ermessen des Lehrtrainers. Das Teilnehmermaterial zum schriftlichen Testing wird drei Jahre archiviert. Innerhalb des angegebenen Zeitraums hat die Aus- und Fortbildungskommission des DVNLP das Recht, das Archiv insgesamt oder auszugsweise aus Gründen der Qualitätssicherung anzufordern und einzusehen.

 

Praktisches Testing

Die inhaltliche und formale Gestaltung des Testings liegt im Ermessen der Lehrtrainer und orientiert sich an den lebens- und berufspraktischen Erfahrungen der Teilnehmer.

Das praktische Testing ermöglicht den Absolventen des Practitioner- Curriculums, die verhaltensmäßige Integration der NLP-Axiome und ausgewählte NLP-Techniken kongruent zu demonstrieren, und zwar insbesondere: Problembestimmung, Zielbestimmung, Rapport, Wahrnehmung, Flexibilität und sinnesspezifisches Feedback.

 

Zertifikat

Das NLP-Practitioner-Zertifikat muss folgende Einzelheiten enthalten:

  1. Hinweis auf die Einhaltung der DVNLP-Richtlinien
  2. Siegel des DVNLP
  3. Hinweis auf Gesamtdauer der Ausbildung in Anzahl Tagen und Anzahl Stunden
  4. Kalenderdatum des ersten und letzten Tages der Ausbildung
  5. Unterschrift des Lehrtrainers
  6. Titelbezeichnung: NLP-Practitioner, DvNLP

 

Kosten:  inkl. Kursmaterial, Abschlusszertifkat mit Siegel DVNLP, Pausenverpflegung  für die gesamte Fortbildung 2490,00 Euro. Ratenzahlung ist möglich.

Seminarzeiten sind jeweils  Freitag  18.00 - 20.30 und Samstag 9.00 - 19 Uhr, Sonntag 9 - 18.30 Uhr

 

Räume: die Ausbildung findet entweder in unserem Praxis- und Seminarhaus in Hillentrup, Kesselbreite 18, oder in den Räumen des "Sanderhof" in Dörentrup oder im "Haus Neuland" in Bielefeld oder auch auf der "Burg Sternberg" statt.

 

Wohnen: Unsere Teilnehmer sind von der Bauernhofpension Waldmühle hier im Ort begeistert. Sauber, nett und Schwimmbad, ein paar Schritte zu Fuss entfernt.  Günstige Hotelunterkunft  (3 Sterne) in der Nähe ist das Landhotel Begatal.  Wohnmobilisten können den Campingplatz in Lemgo oder auch Barntrup nutzen.

 

 

NLP-Basic, DVNLP

 

Interessierte können sich eine Basis-NLP-Ausbildung nun auch zertifizieren lassen. Die Ausbildung NLP-Basic, DVNLP, umfasst mindestens 36 Stunden an mindestens 5 Tagen und befähigt Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Basisfähigkeiten im NLP wie: bewusst Rapport erzeugen, Ziele definieren, eigene Wahrnehmungsfähigkeiten zu erweitern und ressourcenaktivierend und ökologisch vorzugehen.

(Curriculum gültig ab 1.7.2016)

 

 

Curriculum

Anforderung an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht definiert
Dauer Obligatorische Trainingszeit: 36 oder mehr Zeitstunden, die auf mindestens 5 oder mehr Tage zu verteilen sind
Durchführung

80% oder mehr des Trainings werden von einer Lehrtrainerin, DVNLP, oder einem Lehrtrainer, DVNLP durchgeführt,

20% des Trainings können von einer anderen qualifizierten Person unter der Supervision eines Lehrtrainers, DVNLP durchgeführt werden.

Assistenz  Ab jeweils 10 Teilnehmerinnen/Teilnehmern ist eine Assistenz-Person obligatorisch, die mindestens über die Qualifikation eines NLP-Practitioners, DVNLP verfügt.

Qualifikation der Lehrtrainer/in

Lehrtrainerin, DVNLP oder Lehrtrainer, DVNLP

Gruppengröße

Eine Gruppe besteht aus mindestens drei Teilnehmern.

Fähigkeiten der/s Teilnehmers/in und Kriterien für die Evaluierung und Zertifizierung Die Teilnehmenden zeigen die Basisfähigkeiten: Bewusst Rapport zu erzeugen, Ziele wohlgeformt zu definieren, die eigene Wahrnehmungsfähigkeit zu erweitern und ressourcenaktivierend und ökologisch vorzugehen.

Mindestinhalte

  1. Ausgewählte Axiome / Grundannahmen des NLP
  2. Kalibrieren, Pacing und Leading
  3. Rapport herstellen und aufrechterhalten
  4. Repräsentationssysteme VAKOG
  5. Zielrahmen
  6. Einführung in Grundlagen des Ankerns
  7. Wertschätzendes und sinnesspezifisches Feedback
  8. Assoziation, Dissoziation; 1.,2.,3., Position (Wahrnehmungspositionen)
  9. Einführung Logische Ebenen
  10. Zielorientiertes und ökologisches Ressourcenmanagement
  11. Einführung in das Meta-Modell

Zertifikat

Kriterien für die Zerifizierung: Vollständige Teilnahme an der NLP-Basic-Ausbildung und verhaltensmäßige Integration der Inhalte

Das NLP-Basic-Zertifikat muss folgende Einzelheiten enthalten:

  1. Hinweis auf die Einhaltung der DVNLP-Richtlinien
  2. Siegel des DVNLP
  3. Hinweis auf Gesamtdauer der Ausbildung in Anzahl der Tage und Anzahl der Zeitstunden
  4. Kalenderdatum des ersten und letzten Tages der Ausbildung
  5. Bezeichnung: NLP-Basic, DVNLP
    Evtl. spezifische Anwendungsbereiche (z.B. Gesundheit, Pädagogik, Sport, Business) können im Zertifikatstext – jedoch nicht im Titel - benannt werden
  6. Unterschrift des Lehrtrainers, DVNLP

 

 

Kosten:  inkl. Kursmaterial, Abschlusszertifkat, Pausenverpflegung  pro Modul 395,00 Euro. Ratenzahlung ist möglich.

Seminarzeiten sind 1x Freitag  14.00 - 19.30 und Samstag 10 - 19 Uhr, Sonntag 10 - 17 Uhr,  1 X Samstag/Sonntag 10 - 17.00 Uhr

Räume: die Ausbildung findet entweder in  unserem Praxis-und Seminarhaus oder in den Räumen des "Sanderhof" in Dörentrup oder im "Haus Neuland" in Bielefeld statt.

Wohnen: Unsere Teilnehmer sind von der Bauernhofpension Waldmühle hier im Ort begeistert. Sauber, nett und Schwimmbad, ein paar Schritte zu Fuss entfernt.  Günstige Hotelunterkunft  (3 Sterne) in der Nähe ist das Landhotel Begatal.  Wohnmobilisten können den Campingplatz in Lemgo oder auch Barntrup nutzen.